Außenanlagen Festhalle Weissach

Das Grundstück der Festhalle Weissach liegt am Ortseingang von Weissach und ist geprägt durch die Nutzlandschaft des Strudelbachtals mit seinen Streuobsthängen. Dem Gebäude direkt zugeordnet sind die repräsentativen Bereiche Freitreppe, Eingangsterrasse und Patio, welche ein angemessenes Entree formulieren und die zweckmäßige Erschließung der einzelnen Gebäudeteile sicherstellen. Südlich schließt die Stellplatzanlage an, in deren Längsachse eine Promenade angeordnet ist, die mit großzügiger Geste den Besucher auf den Haupteingang der Festhalle hinführt.
Eine deutliche Hanglage mit einem Höhenunterschied von 8m von Nordosten nach Südwesten kennzeichnet das Geländerelief. Durch Terrassierung wird das Grundstück erschlossen. Stützmauern folgen dem Verlauf der Höhenlinien und binden die Festhalle sensibel in die vorhandene Topografie ein. Geschnittene Hainbuchen-Hecken begleiten die Mauern als „grüne Haut“ und stellen den Bezug zur landschaftlichen Umgebung aus Streuobstwiesen und Gärten her.

Bauherr: Gemeinde Weissach
Architektur/ Auftraggeber: Peter W. Schmidt Architekt BDA
Planung: Leistungsphase 3-8
Fertigstellung: 2005
Größe: 6.500 qm
Fotos: Stefan Müller